Perus Flagge Peru

Ceviche: Der Fisch ist unter den vielen Zwiebeln kaum zu erkennen.[ © Dtarazona / CC BY-SA 3.0 ]
Ceviche
Hier gibt es gleich Rocoto relleno.[ © Wikimedia, gemeinfrei ]
Rocoto Relleno in Lima
Das ist Tacacho. Darauf liegt noch Fleisch.[ © Wikipedia, gemeinfrei ]
So sieht Lomo saltado aus.[ © Dtarazona / CC BY 4.0 ]
Lomo saltado

Und was gibt es noch zu essen?

Typische peruanische Gerichte sind:

  • Ceviche: roher Fisch wird in Zitronensaft eingelegt. Dazu gibt es Zwiebeln, Mais, Süßkartoffeln und Rocotostreifen. Rocoto ist eine scharfe Paprikasorte.

  • Rocoto relleno: Und diese Paprika füllt man gerne, das ist dann Rocoto relleno. Die Füllung besteht aus Hackfleisch und Käse.

  • Pollo a la Brasa: Dabei handelt es sich um gegrilltes Hühnchen. Früher wurde es meist in Glut gegart (brasa), heute  findet man es eher am Drehspieß. Es gehört mit Ceviche zu den meistgegessenen Speisen Perus. Zum Huhn gibt es meistens Pommes und Salat.

  • Arroz con Pollo: Reis mit Huhn. Dazu kann es Kartoffeln geben, zum Beispiel Papas a la Huancaína. Das sind Kartoffeln in einer cremigen Käsesoße, die auch gerne als Vorspeise serviert werden.

  • Tacacho: Grüne Kochbananen werden gebraten und zerstampft. Das vermischt man dann mit Schweinefleisch oder Käse. In Ecuador heißt das Gericht "Bolón de Verde".

  • Locro: Locro ist eine Suppe aus Kartoffeln, Kürbis und Bohnen. Sie hat ihren Ursprung bei den indigenen Völkern und es gibt verschiedene lokale Varianten.

  • Lomo saltado: Stücke vom Rindfleisch werden in Sojasoße eingelegt und mit Paprika und Zwiebeln gebraten. Dazu gibt es Pommes und Reis. Sojasoße und Reis sind Zutaten, die chinesische Einwanderer einst mit nach Peru brachten. Die chinesisch beeinflusste Küche hat in Peru sogar einen eigenen Namen, nämlich Chifa. Lomo saltado kannst du leicht nachkochen und dazu gibt es selbstgemachte Pommes. Das Rezept findest du hier.
Diese Soße wurde aus Chilischoten hergestellt, den Rocotos.[ © Wikipedia, gemeinfrei ]
Soße aus Rocotos

Würzen: Chili und Annato

Das wohl wichtigste Gewürz der peruanischen Küche sind Chilischoten. Sie geben vielen Gerichten Schärfe. Gerne verwendet werden auch Knoblauch und Annato, das Gerichten eine Gelbfärbung verleiht.

1 2 3
letzte Aktualisierung am 24.04.2020