Serbiens Flagge Serbien

Eine Schüssel voll Pasulj[ © Ivana Sokolović / CC BY 2.0 ]
Pasulj

Pasulj selber kochen!

In Serbien ist die Bohnensuppe Pasulj sehr bekannt und beliebt. Die Zubereitung geht schnell und einfach und was dabei rauskommt ist lecker und eben typisch für Serbien! Versuch' es doch einfach selbst mal.

Du brauchst:

Für Pasulj braucht man natürlich Bohnen![ © Father.Jack / CC BY 2.0 ]
Weiße Bohnen
Kabanoswürste sind in vielen osteuropäischen Ländern sehr beliebt.[ © Ming44 / CC BY 3.0 ]
Kabanos
Weiße Bohnen mit Suppengrün1 Dose
Tomaten aus der Dose1 Dose
Zwiebel1
Tomatenmark2 El
Speckscheiben2
Kabanoswürste2
Salz und Pfeffernach Belieben
Planzenöl2 El
Paprikapulver1 El

 

 

So gehst du vor:

1.

Zu Beginn schneidest du die Zwiebeln in Würfel und brätst sie in einer Pfanne mit Öl an. Danach kannst du den Speck zerschneiden und auch in die Pfanne geben. Wenn du magst, kannst du für die Würze jetzt Paprikapulver darüber stäuben. Wenn auch die Speckstücke in der Pfanne warm geworden sind, kannst du die Tomaten aus der Dose darüber schütten. Zum Schluss noch die Hauptzutat für deine Bohnensuppe, nämlich die Dose mit weißen Bohnen, dazu mischen. Das lässt du jetzt warm werden.

2.

Zum Schluss müssen nur noch die Kabanoswürste klein geschnitten und in die Pfanne gegeben werden. Ein bisschen Tomatenmark dazu geben und gut umrühren. Jetzt kannst du deine Pasulj mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die ganze Suppe sollte so etwa 30 bis 45 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Währenddessen kannst du immer mal wieder umrühren, damit sie nicht anbrennt. Anschließend ist dein serbisches Gericht fertig zum Servieren!

Пријатно

Prijatno bedeutet Guten Appetit auf Serbisch!

letzte Aktualisierung am 22.08.2017