Deutschlands Flagge Deutschland - Sachsen-Anhalt

In diesem Gebäude in Magdeburg tagt der Landtag von Sachsen-Anhalt.[ © Quelle: pixabay.com ]
Landtag Sachsen-Anhalt

Der Landtag von Sachsen-Anhalt

Der Landtag von Sachsen-Anhalt ist das Parlament, also die Volksvertretung von Sachsen-Anhalt. Er hat seinen Sitz in Magdeburg am Domplatz. Die drei Häuser aus dem 18. Jahrhundert, die hier ursprünglich standen, wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört. Sie wurden dann in den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Nach 1990 wurden die Bauten umgebait zu einem modernen Landtagsgebäude.

Der Landtag beschließt Gesetze und den Haushalt des Landes Sachsen-Anhalt. Er wählt auch den Ministerpräsidenten. Der Ministerpräsident und seine Minister bilden die Landesregierung (Kabinett).

Mindestens 83 Abgeordnete sitzen im Landtag. Sie werden alle fünf Jahre neu gewählt. Durch Überhangmandate können aber auch mehr Abgeordnete in den Landtag gewählt werden. Derzeit sitzen 977 Abgeordnete im Landtag. Die letzte Wahl fand 2021 statt. Reiner Haseloff (CDU) blieb Ministerpräsident. Es regiert eine Koalition aus CDU, SPD und FDP.

Reiner Haseloff ist seit 2011 Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt.[ © Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0 ]
Reiner Haseloff

Die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt - von 1990 bis heute

1990-1991: Gerd Gies (CDU)
1991-1993: Werner Münch (CDU)
1993-1994: Christoph Bergner (CDU)
1994-2002: Reinhard Höppner (SPD)
2002-2011: Wolfgang Böhmer (CDU)
2011-heute: Reiner Haseloff (CDU)

1 2 3 4
letzte Aktualisierung am 05.04.2022